Sonntag, 10.02.2019 ·

Wissen mit Kunden und Kollegen teilen

Sag es mir – und ich werde es vergessen. Zeig es mir – und ich werde mich daran erinnern. Beteilige mich – und ich werde es verstehen (Konfuzius).

Ganz im Sinne dieses weisen Sprichworts von Konfuzius leben wir von TESTACON unseren Alltag in unseren Kundenprojekten. Seit unserer Gründung in 2012 haben wir stets die Erfahrung gemacht, dass Glück nicht das einzige ist, das sich verdoppelt wenn man es teilt. In unserer schnelllebigen IT-Dienstleistungswelt kann sich auch Wissen verdoppeln, wenn man es teilt.

Leider wird diese Tatsache immer wieder von der Sorge überschattet, dass man sich als Dienstleister entbehrlich macht, wenn man sein Wissen teilt. Die Folgen sogenannter Wissenssilos sind langfristig betrachtet jedoch weit riskanter. Sie resultieren in zeitlichen Engpässen oder Eskalationen, weil Wissensträger als Schlüsselpersonen mit Anfragen überhäuft werden. Noch brisanter wird die Lage, wenn diese Schlüsselpersonen urlaubs- oder krankheitsbedingt ausfallen.

Natürlich gibt es fachliche oder technische komplexe Themen, dessen Wissenstransfer zeitlich betrachtet nicht immer einen Sinn ergeben würde. Davon abgesehen hat es sich in unserem beruflichen Alltag bewährt, unser Know-how soweit wie zeitlich möglich mit unseren Kunden zu teilen. Das fördert gegenseitig sowohl die Effektivität und Effizienz als auch das Vertrauen. Gleichzeitig behalten wir durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen unseren Marktwert bei und sind ganz im Sinne eines renomierten IT-Dienstleisters für unsere Kunden auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft.